Neben Cookies, die zur Funktionalität unseres Angebots beitragen, verwenden wir für statistische Zwecke Matomo Analytics. In unserer Datenschutzerklärung finden Sie alle detaillierten Informationen. Mit klick auf "Einverstanden" stimmen Sie zu, dass Sie diesen Hinweis gelesen, verstanden und akzeptiert haben.

Einverstanden

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation und den steigenden Infektionszahlen hat sich der Hessische Volleyballverband dazu entschieden, die aktuelle Saison in allen hessischen Ligen mit sofortiger Wirkung bis einschließlich 22. November zu unterbrechen.

Einige Landkreise und Städte in Hessen weisen bereits einen kumulierten Inzidenzwert von mehr als 75 auf und haben damit die vom Hessischen Volleyballverband gesetzte Grenzmarke für die Teilnahme am Spielbetrieb überschritten. Es gibt zunehmend „rote“ Landkreise und nicht zuletzt auch begründete Bedenken von den Mannschaften, weiter am Spielbetrieb teilzunehmen.

Für die Mannschaften der TG Rotenburg bedeutet dies, dass der zweite reguläre Spieltag, der für beide Teams am Samstag, den 22. November angesetzt war, definitiv nicht stattfinden beziehungsweise auf vorerst unbestimmte Zeit verschoben wird. Frühestens Mitte November wird es eine neue Beurteilung durch den Verband darüber geben, ob der Spielbetrieb ruhigen Gewissens wieder aufgenommen werden kann.

Wir hoffen, dass sich die Situation in den kommenden vier Wochen wieder entspannt,  der Spielbetrieb bald wieder aufgenommen werden und der Trainingsbetrieb aufrechterhalten werden kann. 

Quelle: HVV