Neben Cookies, die zur Funktionalität unseres Angebots beitragen, verwenden wir für statistische Zwecke Matomo Analytics. In unserer Datenschutzerklärung finden Sie alle detaillierten Informationen. Mit klick auf "Einverstanden" stimmen Sie zu, dass Sie diesen Hinweis gelesen, verstanden und akzeptiert haben.

Einverstanden

Das Auswärtsspiel der Bezirksliga-Volleyballerinnen gegen die MT Melsungen fand in Rotenburg statt. Da die melsunger Halle wegen defekter Rohrleitungen gesperrt war, wurde die Partie beim eigentlichen Gast ausgetragen.  Im ersten Satz zeigten sich die Melsungerinnen stark. So musste Rotenburg sich erstmal darauf einstellen, dass viele Bälle auf der gegnerischen Seite abgewehrt wurden. Starke Angriffe durch Anne Wulkau brachten immer wieder die wichtigen Punkte.

Das Zusammenspiel der TGR-Damen passte dann immer besser und der erste Satz ging mit 19:25 Punkten an die TG Rotenburg. Im zweiten Satz starteten die Rotenburgerinnen mit platzierten Aufschlägen von Ana Cutura direkt mit vier Punkten Vorsprung. Trainer Bickel wechselte nun auch einige der Spielerinnen ein, die auf der Bank fleißig angefeuert hatten. Die Stimmung war großartig. Es lief optimal für die Rotenburgerinnen, die den Satz  sehr deutlich mit 8:25 Punkten gewannen. Für den dritten Satz blieben die eingewechselten Spielerinnen der Reserve im Spiel und konnten ihn für die Mannschaft mit 19:25 Punkten zum Spielsieg verdient nach Hause holen. Der letzte Tabellenplatz ist damit noch nicht verlassen, aber bestimmt beim nächsten Heimspiel am Sonntag, den 15.03. ab 11.00 Uhr in der Bernhard-Faust-Halle. Denn da möchten die Damen der Bezirksoberliga weitere 6 Punkte in zwei Spielen holen. Gäste werden sein: 1. Weiterode, 2. Steinbach.