Neben Cookies, die zur Funktionalität unseres Angebots beitragen, verwenden wir für statistische Zwecke Matomo Analytics. In unserer Datenschutzerklärung findest Du alle detaillierten Informationen. Mit klick auf "Einverstanden" stimmst Du zu, dass Du sowohl diesen Hinweis gelesen, verstanden und akzeptiert hast als auch Cookies dritter Parteien zulässt. Mit klick auf "Ablehnen" unterbindest Du die Einbindung von Cookies dritter Parteien.

Einverstanden

Ablehnen

Sonntag, 16. Juni 2024, in/an der Großsporthalle Rotenburg

Sonntag, 16. Juni 2024, in/an der Großsporthalle Rotenburg

Unsere Sticker-Sammel-Aktion geht los.

Unsere Sticker-Sammel-Aktion geht los.

Der Auftakt findet nächste Woche in Rotenburg statt. Neben Waffeln, Bockwürstchen und Musik wird es auch einen kleinen Wettbewerb mit tollem Gewinn geben.

Uwe Mäusgeier wurde von Vorstandsmitglied Jörg Felmeden für 25-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet.

Uwe Mäusgeier wurde von Vorstandsmitglied Jörg Felmeden für 25-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet.

45 Mitglieder, darunter erstmal fünf Kinder und Jugendliche, haben die Jahreshauptversammlung der TG Rotenburg am vergangenen Sonntagmittag besucht. Ziel des ungewöhnlichen Sitzungstermins war es unter anderem, auch junge Mitglieder für die Veranstaltung zu interessieren, selbst wenn sie noch kein Stimmrecht haben.

Mannschaft des Jahres und Aufstieg in die Oberliga – ein Traum

Mannschaft des Jahres und Aufstieg in die Oberliga – ein Traum

Herzlichen Glückwunsch an unsere Volleyballerinnen. Zu Beginn der Saison gerade erst in die Landesliga Nord aufgestiegen, glückte ihnen jetzt das Unvorstellbare: Sie wurden Meister - und schafften im Durchmarsch den Sprung in die Oberliga Hessen. Und das ohne eines der 16 Spiele dieser Saison verloren zu haben - die letzte Niederlage ist ohnedies drei Jahre her.

Das entscheidende Spiel gewannen sie eindeutig mit 3:0 gegen die DJK Freigericht (25:14, 25:9, 25:19), holten damit drei Punkte - und gewannen die Meisterschaft aus eigener Kraft. Verfolger USC Gießen tat sich beim Gießener SV 2 deutlich schwerer (24:26, 20:25, 23:25), holte somit auch drei Punkte - aber der Kampf war mit Sicht auf den Meistertitel umsonst.