Gewinner versprühen gute Laune: Diese These belegen die Volleyballerinnen der TG Rotenburg nach dem Erfolg in Balhorn. Vorn Konni Gorny, die das Selfie knipste. © Konstanze Gorny

Gewinner versprühen gute Laune: Diese These belegen die Volleyballerinnen der TG Rotenburg nach dem Erfolg in Balhorn. Vorn Konni Gorny, die das Selfie knipste. © Konstanze Gorny

Balhorn – Dank einer starken Teamleistung haben sich die Bezirksoberliga-Volleyballerinnen der TG Rotenburg beim SV Balhorn einen 3:1 (27:25, 22:25, 25:11, 25:19)-Erfolg gesichert. Das brachte wichtige Punkte im Kampf gegen den Abstieg. Die TGR hat sich auf Rang sechs verbessert.

Im besonders ausgeglichenen und hart umkämpften ersten Satz behielten die Gäste die Nerven und gewannen ihn 27:25. Im nächsten Durchgang hielt die TGR zwar ihr Niveau, obwohl in dessen Verlauf Diagonalspielerin Chrysa Fili verletzt ausschied. Dennoch ging er noch an die Gäste.

Doch davon ließ sich der Gast nicht unterkriegen. Er kämpfte um jeden Punkt und setzte sich im dritten Abschnitt früh ab. Am Ende triumphierten die Rotenburgerinnen mit 25:11.

Im vierten und entscheidenden Satz um die so wichtigen drei Punkte wollte die TGR nichts mehr anbrennen lassen. Jeder Ballwechsel wurde mit vollem Einsatz bestritten. Hilfreich waren die Angabenserien von Heide Aust und Gaby Blackert, mit denen das Duo im gesamten Verlauf der Partie glänzte.

Auch Außenangreiferin Anne Wulkau erwischte einen starken Tag und ließ den Gegnerinnen kaum eine Chance, zum Ball zu kommen. Auch wenn es eng wurde, behielten die Rotenburgerinnen den Überblick. Sie feierten jeden Punkt und feuerten sich gegenseitig an.

Diese Faktoren ließen sie auch nach dem vierten Satz jubeln. Diesen holten sie sich mit 25:19. Damit war der 3:1-Erfolg unter Dach und Fach.

Jetzt folgt erst einmal eine dreiwöchige Pause. Am 17. März geht es dann in der eigener Halle gegen die SG Johannesberg und den VC Eschwege weiter. Dann sollen die nächsten Punkte eingefahren und weitere Schritte Richtung Klassenerhalt getan werden.

TG Rotenburg: Aust, Aster, Berge, Blackert, Fili, Gorny, Schwachheim, Wulkau

Quelle: HNA